Dell Thunder

Android Handy | Market | Apps & Android-basierte LTE Smartphones

Dell ist zwar eher für Computer und Notebooks bekannt, allerdings will der US-amerikanische Konzern demnächst auch mit einem weiteren Mobiltelefon auf den Markt kommen. Jenes hört auf den Namen Thunder und soll wohl, ganz wie der Name vermuten lässt, dank seiner Hardware mit einem Donnerschlag unter den Konkurrenten aufräumen. Großes Display, zeitgemäßes Betriebssystem: Das Dell Thunder wird mit Googles Betriebssystem Android in der Version 2.1 veröffentlicht. Damit verbaut Dell eines der modernsten Smartphone-Betriebssysteme überhaupt. Das sehr große Smartphone (die genauen Abmessungen sind noch nicht bekannt) verfügt über einen Touchscreen mit einer Bildschirmdiagonalen von ganzen 4,1 Zoll, was das Handy momentan zu einem der größten überhaupt macht. Das Modell wird außerdem über eine Auflösung im WVGA-Format verfügen, also beispielsweise 800 * 480 oder 854 * 480. Auf eine echte Tastatur wird gänzlich verzichtet, nur drei nicht-virtuelle Tasten sind auf dem Handy zu finden, der Rest wird über Eingaben auf dem OLED-Bildschirm erledigt.

Systemvorteile
Androidentwicklung
Applikationen

Dell hat Android außerdem nicht gänzlich unangetastet gelassen, denn die Benutzeroberfläche wurde stark überarbeitet, ganz ähnlich, wie beispielsweise HTC es mit seiner HTC Sense Erweiterung vormacht. Viel Rechenpower im Gehäuse: Im Inneren wird wahrscheinlich einer der bewährten Snapdragon-Prozessoren mit einem Gigahertz Taktfrequenz verbaut werden, wobei dies natürlich ohne offizielle Spezifikationen nur (sehr wahrscheinliche) Spekulation ist. Für Fotofreunde will Dell gleich eine 8-Megapixel-Kamera verbauen, wobei dies allein natürlich kein Indikator für die Qualität der Bilder ist. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Dell ausgerechnet hier sparen wird. Um zu zeigen, dass man die Zeichen der Zeit erkannt hat, will man mit dem Dell Thunder außerdem eine enge Verknüpfung zu sozialen Netzwerken wie Facebook präsentieren. Das Dell Thunder wird voraussichtlich im vierten Quartal dieses Jahres mit Unterstützung für HSDPA auf den Markt kommen. Eine LTE-taugliche Version für die Nutzung von Datenübertragungsstandards der nächsten Generation wird 2011 folgen.