LTE | Long Term Evolution

Das mobile Internet wird die weithin unbegrenzte Möglichkeit bieten, überall mit einer Fülle von Geräten auf das Internet in bisher ungeahnter Geschwindigkeit zugreifen zu können. Weltweite Vernetzung wird in Zukunft selbstverständlich sein. Da, wo ein Handy funktioniert, wird Kommunikation über das Internet möglich sein.

Long Term Evolution (LTE) heißt das Zauberwort. Durch eine Vielfach-Ein-Aus-Antennentechnologie verbunden mit modernsten Multiplexing Techniken werden die Anbieter von Mobilfunk in die Lage versetzt, Datendienste mit hohen Übertragungsraten preisgünstig auf den Markt zu bringen. Die Voraussetzungen sind damit sowohl von der Technik als auch von der Kostenseite her geschaffen, einen Massenmarkt für das Internet zu initiieren.

4g lte

Wegen der eingesetzten Sende- und Empfangsverfahren hat LTE minimale Verzögerungszeiten. Das ermöglicht Sprachdienste in hoher Qualität, Telefon via Internet macht das Handy noch kostengünstiger und effektiver. LTE wird Voice over Internet Protokoll (VoIP) weiter verbreiten, die heutige Telefontechnologie wird völlig ersetzt werden, Freunde um die Welt herum anzurufen wird nicht mehr als früher ein Ortsgespräch kosten. Videotelefonie wird zur Selbstverständlichkeit werden, wir werden nicht nur miteinander reden können, wir werden uns auch sehen. Wir werden unseren Freunden zeigen können, wo wir gerade sind, wie schön die Welt ist.

Anwendungen, die zeitkritisch sind werden auf jedem mobilen Gerät kein Problem mehr sein, International vernetztes Online-Spielen vom Handy aus wird ein ganz neuer weit verbreiteter Zeitvertreib werden. LTE wird in sechs verschiedenen Megahertz-Frequenzbereichen möglich sein und kann dadurch zu verschiedenen Anwendungsbereichen selektiv genutzt werden. Weiterhin ist eine Skalierung in einem jeweiligen Frequenzband möglich, so werden beispielsweise in dem höchsten benutzten Frequenzbereich von 20 MHz 1200 Unterträger benutzt. Downloads erfolgen damit mit bis zu 300 Megabits pro Sekunde (Mbps), Uploads immerhin mit 75 Mbps, wobei die Verzögerungszeit unter 5 Millisekunden liegt. Weiterhin wird durch die eingesetzte Technologie der Energieverbrauch der mobilen Geräte gesenkt, was mit weiterentwickelten Akkus eine optimale Dauernutzung von Flatrates ermöglichen wird.

Wie damals bei der Einführung von UMTS, das bereits sehr hohe Datenraten ermöglicht, wurden auch die Frequenz-Lizenzen für die Nutzung von LTE versteigert. Diese Versteigerung fand im Frühjahr 2010 statt. Vodafone, O2 und die Telekom Deutschland bezahlten dafür die Summe von 4,4 Milliarden Euro. Anschließend wurden von den drei deutschen Netzbetreibern Tests durchgeführt, um Erfahrungen zu sammeln. Mittlerweile wurden die ersten LTE Sende- und Empfangsmasten errichtet, und seit 1. Dezember 2010 bietet Vodafone LTE per Surfstick in Deutschland an.

Ende 2009 wurden bereits die ersten Smartphones mit eingebauter LTE Technologie in Deutschland eingeführt. Hiermit war es möglich geworden, eine Kombination aus einem normalen Handy und einem Persönlichen Digital Assistenten (PDA) in einem Gerät zu erhalten. Wie alle Smartphones verfügt auch das LTE-Smartphone über das Betriebssystem, welches es ermöglicht, jederzeit neue und aktuelle Software zu installieren. Dadurch kann das LTE-Handy per Klick in ein mobiles Büro, in eine Spielkonsole oder in ein Video-Telefon umgewandelt werden. Durch die Strom sparende Eigenschaft verbunden mit der für heutige Verhältnisse extrem hohe Übertragungsrate von Daten aller Art wird das Handy wirklich zum Allround-Gerät, sogar Fernsehempfang wird mobil in hoher Qualität möglich.

Durch die hohen Übertragungsraten wird auch das mobile Versenden von Emails nicht mehr zum Zeit- und Nerven raubenden Procedere. Musik, Videos und mehr wird mit bis dahin unerreichbarer Geschwindigkeit geladen und auch das Versenden von selbst erstellten Bildern und Videosequenzen wird zur reinen Freude.

LTE wird auch bewirken, dass die weißen Flecken in ländlichen Gebieten verschwinden werden, LTE wird flächendeckend funktionieren und endlich das Internet für Jeden zugänglich machen. Seit Jahren wird damit geworben, ein Büro überall aufschlagen zu können. Mit LTE und den entsprechenden Geräten wird dies nun endlich zur flächendeckenden Wahrheit. Tabellenkalkulation, Textverarbeitung und Präsentationen lassen sich auf dem LTE-Smartphone bequem überall einsetzen und bearbeiten. Die fertigen Produkte werden dann einfach per Email verschickt.

Aber auch die heimische Videoüberwachung ist möglich. Wird ein Einbrecher erkannt, dann wird er persönlich angesprochen und durch lautes Hundegebell und obendrein einsetzende Lichteffekte vertrieben. Handy gesteuert verfolgt ihn die heimische Videokamera, die Polizei wird informiert und an Hand der gemailten Videosequenz kann die Polizei tätig werden, während wir am Strand in der Sonne liegen.

LTE wird vieles bewirken und vereinfachen, wir können schon mal gespannt sein!

LTE Android Handy, die Zukunft des Smartphones